previous arrow
next arrow
Slider

Schutz vor ungewollter Schwangerschaft – Die richtige Empfängnisverhütung finden

Ihr Frauenarzt Weilheim

Die Empfängnisverhütung bietet jeder Frau die Möglichkeit, sich vor einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen und trotzdem sexuell aktiv zu sein. Da der Markt eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten zum Schutz vor einer Schwangerschaft bereit hält, ist es für die Wahl des richtigen Verhütungsmittels wichtig, die eigenen Lebensumstände zu berücksichtigen.

Welches das beste Verhütungsmittel für Sie persönlich ist, entscheiden Sie individuell nach Ihren eigenen persönlichen Bedürfnissen. Als Frauenarzt in Weilheim stehen Ihnen bei der Auswahl beratend zur Seite und klären Sie ausführlich über die verschiedenen Verhütungsarten, die Sicherheit sowie weitere Vor- und Nachteile z.B. bei der Anwendung auf.

Grundsätzlich werden mechanische, chemische und hormonelle Verhütungsmethoden unterschieden. Wobei Kombinationen möglich sind.

Das wohl bekannteste Verhütungsmittel ist das Kondom. Es bietet als einziges wirksamen Schutz vor Geschlechtskrankheiten, da es mechanisch verhindert, dass Samenflüssigkeit in die Scheide gelangen kann. Sowohl Mann und Frau sind damit vor sexuell übertragbaren Krankheiten geschützt. Kondome empfehlen sich vor allem bei wechselnden Sexualpartnern. Es kann jederzeit bei Bedarf eingesetzt werden und hat prinzipiell keine Nebenwirkungen solange keine Allergie gegen das Material (Latexallergie) vorliegt. Bei inkorrekter Anwendung oder Aufbewahrung besteht jedoch die Gefahr, dass das Kondom reißen kann.

Hormonpräparate wie z.B. die Pille verhindern den Eisprung und hemmen die Entwicklung der Gebärmutterschleimhaut, so dass eine Einnistung des Eis nicht möglich ist. Hormonelle Verhütungsmittel sind sehr sicher, bieten jedoch keinen Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Zusätzlich können durch die Hormone verschiedene Nebenwirkungen, wie Gewichtzunahmen, Akne, Übelkeit oder Depressionen hervorgerufen werden. Auf der anderen Seite können Sie jedoch auch helfen das Hautbild zu verbessern oder einen unregelmäßigen Zyklus zu stabilisieren und Menstruationsbeschwerden zu lindern.

Natürliche Methoden wir z.B. die Temperaturmethode oder die Berechnung der unfruchtbaren Tage sind sehr unzuverlässig und eignen sich nur bedingt zur Empfängnisverhütung, da Sie einen sehr stabilen Biorhythmus benötigen.

Coitus Interruptus, die Unterbrechung des Geschlechtsverkehrs vor dem Samenerguss, bietet keinen ausreichenden Schutz vor einer Schwangerschaft, da bereits von der Ejakulation befruchtungsfähige Spermien in die Scheide gelangen können.

Frauen, die Ihre Familienplanung bereits abgeschlossen haben, können die Möglichkeit einer Sterilisation in Betracht ziehen. Dies ist jedoch nicht umkehrbar und erfordert einen operativen Eingriff.

Die richtige Verhütung zu finden, ist nicht immer leicht, da viele Faktoren eine Rolle spielen. Gerne beraten wir Sie zu den einzelnen Möglichkeiten der Empfängnisverhütung bei Ihrem Frauenarzt in Weilheim.

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis unter 088149977 oder nutzen Sie online unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Dr. Peter Merx
Frauenarzt & Arzt für kosmetisch-ästhetische Chirurgie in Weilheim

Einen ersten Überblick über die wichtigsten Verhütungsmethoden erhalten Sie hier:

Verhütungsmittel

Vorteile


  • Schutz vor Geschlechtskrankheiten
  • Keine Nebenwirkungen (Ausnahme Latexallergie)
  • Bei Bedarf sofort einsetzbar
  • Hohe Sicherheit bei richtiger Anwendung

Nachteile


  • Richtige Anwendung und korrekte Aufbewahrung zwingend
  • Können reißen

Vorteile


  • Keine Nebenwirkungen

Nachteile


  • Individuelle Anpassung durch den Frauenarzt nötig
  • Handhabung muss geübt sein
  • Zusätzlich sollte spermienabtötendes Gel verwendet werden

Vorteile


  • Hohe Sicherheit
  • Sichere Langzeitverhütung (ca. 3 Jahre)
  • Hormonfrei

Nachteile


  • Einsetzen durch den Frauenarzt kann schmerzhaft sein
  • Kann Regelblutung verstärken
  • Regelmäßige Ultraschallkontrollen nötig

Vorteile


  • Sehr hohe Sicherheit
  • Verringert Schmerzen und Stärke der Regelblutung
  • Langzeitverhütung (ca. 3 Jahre oder 5 Jahre)

Nachteile


  • Einsetzen durch den Frauenarzt kann schmerzhaft sein
  • Hormonell bedingte Nebenwirkungen, auch zeitverzögert möglich (Gewichtszunahme, Akne, sexuelle Lustlosigkeit, Depressionen etc.)
  • Regelmäßige Ultraschallkontrollen nötig

Vorteile


  • Hohe Sicherheit
  • Kann unregelmäßige Monatsblutung stabilisieren, kann das Hautbild verbessern
  • Kostenübernahme durch die Krankenkasse bis zum 20. Lebensjahr

Nachteile


  • Tägliche Einnahme notwendig
  • Durchfall und Erbrechen können die Wirkung beeinträchtigen
  • Hormonell bedingte Nebenwirkungen möglich (Gewichtszunahme, Akne, sexuelle Lustlosigkeit etc.)
  • Erhöhte Thrombosegefahr, besonders für Raucherinnen

Vorteile


  • Hohe Sicherheit
  • Wirkt 3 Jahre lang

Nachteile


  • Hormonell bedingte Nebenwirkungen bei etwa 10% der Anwenderinnen (Gewichtszunahme, Akne, sexuelle Lustlosigkeit etc.)

Vorteile


  • Hohe Sicherheit
  • Wirkt 3 Jahre lang

Nachteile


  • Hormonell bedingte Nebenwirkungen (Gewichtszunahme, Akne, sexuelle Lustlosigkeit etc.)

Vorteile


  • Hohe Sicherheit
  • Einfache Handhabung
  • Nach dem Einführen 3 Wochen wirksam

Nachteile


  • Hormonell bedingte Nebenwirkungen (Gewichtszunahme, Akne, sexuelle Lustlosigkeit etc.)
  • Scheidenentzündungen können auftreten
  • Verstärkter Ausfluss

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen